Das Grundschulkonzept Zahnprophylaxe

Der Unterricht umfasst jeweils 2 Schulstunden je Klasse und wird seitens des Arbeitskreises Zahngesundheit in allen 4 Jahrgangsstufen umgesetzt. Sämtliche Arbeitsmaterialien, sowie die Umsetzung durch Fachpersonal werden hierfür kostenlos zur Verfügung gestellt.

In der 1. Jahrgangsstufe bezieht sich der Unterricht auf das Thema „zahngesunde und zahnungesunde Ernährung“.

In der 2. Jahrgangsstufe erlernen die Kinder den „Aufbau des Gebisses“ sowie die „Benennung der einzelnen Zähne“.

In der 3. Jahrgangsstufe wird der Aufbau eines Zahnes von „innen“ vermittelt. Einen zusätzlichen Schwerpunkt stellt die „Kariesentstehung“ dar.

In der 4. Jahrgangsstufe umfasst das Thema die „Fluoridierung“, ein Experiment hierzu und die eigene Zahpasta-Herstellung.

Es wird an vorbereiteten Lernstationen gearbeitet. Dabei werden alle Sinne der Kinder angesprochen: sie malen, schneiden, kleben, tasten, kneten, angeln und vieles mehr…

In jedem Jahrgang wird eine Zahnputzstation aufgebaut, an der alle Kinder das Zähneputzen sowohl am Modell, als auch im eigenen Mund trainieren. Im Zuge dessen wird jedes Kind mit einer eigenen Zahnbürste ausgestattet.

Finanziert wird dieses Lernprogramm durch die Gesetzlichen Krankenkassen.

Für Fragen zum Unterricht und Buchung der Klassen kontaktieren Sie uns gerne unter Tel. 0800/2655-501931.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.